Fotografie und Malerei im Dialog

Nach einer Arbeitsphase, bei der eine bewusste malerische Begrenzung auf horizontalen Farbspuren mit verdünnter Acrylfarbe Assoziationen zum Landschaftsraum erzeugten, habe ich den Abstraktionsprozess erweitert durch Einbeziehen der Vertikalen, die in Verbindung mit der Horizontalen automatisch in Richtung einer strengen Konstuktivismus verweisen. Der historische Konstuktivismus sowie die Konkrete Kunst vermeiden die subjektive Malspur des Künstlers, suchen die größtmögliche Verallgemeinerung auf der Grundlage eines mathematischen Konstruktionsprinzips.

Das strenge Prinzip der Horizontalen und Vertikalen einhaltend, aber intuitive Farbspuren, Papierschichtungen, Papierabrisse, Abspachteln von Farbe, Prinzipien der Collage und Decollage benutzend, durchbreche ich die strengen Prnzipien des Konstuktivismus hin zu einer Subjektivierung. Es sind prozsshafte Arbeiten im Wechselverhältnis von gezielter Steuerung und intuitivem Experiment. Der einerseits gedanklich vorstrukturierte Schöpfungsprozess ist andererseits so offen, daß nicht vorhersehbare Überraschungsmomente mit eingeschlossen sind.

Die Fotografie in direkter Auseinandersetzung eines physikalischen Gegenübers ist automatisch näher am Narrativen. Bei meiner Ausstellung “Malerei und Fotografie im Dialog” habe ich die Fotografie aus meinem Fundus unterschiedlich benutzt. Einmal in Korrespondenz zu formalen Aspekten der Malerei, einmal fragmentarisch als Fundgrube für neue Bildkombinationen, die sowohl formale wie narrative Momente enthalten und einmal als fotografische Beobachtungen meines Arbeitsumfeldes und einmal als Eindringen in die Makrostruktur der Malerei, die in Weiterarbeit als digitale Montage wiederum erzählerische Aspekte aufweisen.

Die Ausstellung wird am Donnerstag, den 20.07.2017 um 20 Uhr im Kunsthaus BBK, Humboldstraße 34, 38106 Braunschweig, eröffnet. Ausstellungsdauer 21.07.2017 – 20.08.2017.

Begrüßung: Julia Taut, Kunsthaus BBK
Einführung: Margot Michaelis, Kunstvermittlung

Am Sonntag, 23.07.2017, 14 Uhr Führung mit Margot Michaelis
Am Sonntag, 20.08.2017, 14 Uhr, Künstlergespräch mit Michael Ewen

Öffnungszeiten der Galerie: Mi und Fr: 15 – 18 Uhr, Do 15 – 20 Uhr, So 11 – 17 Uhr